Segelfliegen lernen

Die Segelflugausbildung im Verein

Bei uns im Verein können Sie die Segelflugausbildung jederzeit beginnen. Um mit der Ausbildung zu beginnen, muss man mindestens 14 Jahre alt sein. Anfangs fliegt man natürlich mit dem Fluglehrer, bis man die vereinsinterne A-Prüfung bestanden hat (erster Alleinflug).

Jugend

Bei der Ausbildung wird ein Doppelsitzer benutzt, in dem der Flugschüler von Anfang an vorne sitzt, der Fluglehrer hinten. Anfangs wird man meistens noch nicht selber steuern, sondern nur die Hand am Steuerknüppel halten während der Fluglehrer die Flugmanöver fliegt, damit man ein Gefühl für das Fliegen bzw. Steuern bekommt. Danach wird man schrittweise selbst den Flugablauf übernehmen. Bis zum Erhalt des Scheines müssen mindestens 60 Starts absolviert werden und die Bestätigung für A, B, C-Prüfung und eines 50-Kilometer-Flugs von einem Fluglehrer ausgestellt werden. Diese Prüfungen werden vereinsintern geregelt, das heißt, es sind keine amtlichen Prüfer erforderlich.

Die A-Prüfung ist, wie schon erwähnt, der erste Alleinflug. Genauer gesagt die ersten drei allein geflogenen Platzrunden. Die B- und die C- Prüfungen bezeichnet man als den zweiten Ausbildungsabschnitt und beinhalten weitere Übungen, welche die Flugtechniken verfeinern (z. B. Thermikflug).

Cockpit

Die C-Prüfung beendet den dritten Ausbildungsabschnitt. Dieser umfasst Außenlandeübungen, eine Überlandflugeinweisung, die amtliche theoretische Prüfung und meistens ein BZF-Flugfunkzeugnis. Zusammenfassend wird man auf den 50 Kilometer Flug vorbereitet.

Das Beste kommt zum Schluss, ein 50 Kilometer Alleinflug oder ersatzweise auch ein 100 Kilometer Flug mit Fluglehrer. (Hier im Bild der Edersee aus einer Höhe von 1600 Meter)

Edersee aus 1600m

Abschließend muss man noch die praktische Prüfung bestehen. Hier wird mit amtlichen Prüfer ein Flug mit verschiedenen Flugmanövern durchgeführt.

Segelfliegen im Verein ist nicht teuer und unsere Fluglehrer bilden ehrenamtlich aus.

Wer Interesse am Segelfliegen bekommen hat kann an unseren Flugtagen einfach auf den Flugplatz in Edermünde-Grifte kommen und sich das Segelfliegen aus der Nähe anschauen. Ihr könnt Euch mal zur Probe in ein Segelflugzeug setzen oder am Besten gleich mal Mitfliegen. Weitere Informationen zum genauen Ablauf einer Segelflugausbildung, zu Gastflügen und zu Gutscheinen bekommt Ihr bei Klaus-Dieter Ewald unter 0162/ 5201586 und über unser Kontaktformular.